Session 2000/2001

Die 21-ste Session  stand unter dem Motto :

 

"In Dölau kracht die Lederhose" .

 

Das Prinzenpaar des vergangenen Jahres stellte sich noch einmal zur Verfügung. Volker der I. und Dagmar die I. hatten in der vergangenen Session bereits Erfahrung gesammelt und spielten ihre ganze Routine aus.

 

Wie in jedem Jahr begann die Session am 11. 11. mit der Schlüsselübergabe auf dem Marktplatz in Halle (Saale). Unsere Eröffnungsveranstaltung fand am gleichen Abend wie immer, in unserem Stammlokal, im Waldhotel in Dölau statt.

Das Programm der Eröffnungsveranstaltung bestand wie jedes Jahr aus Programmpunkten der vorherigen Session.

 

Die folgenden Wochen bis zum eigentlichen Sessionsstart wurden genutzt, um neue Tänze, Lieder und Sketche einzustudieren.

 

Mit Mathias Hocke, Dirk Stoye und Daniel Fischer kamen neue Mitglieder in den Verein. Als Einstand hatten alle drei ein Stück von Romeo und Julia einstudiert, welches beim Publikum auch äußerst gut ankam. Gleichzeitig wurden die Harnack-Hofsänger und das Männerballett verstärkt. Mathias Hocke konnte bei den Sängern sofort einsteigen, weil er schon früher in einem Chor gesungen hatte und somit nicht völliges Neuland betrat.

 

In dieser Session wurden vier Veranstaltungen, der Rosenmontagsumzug und diverse Besuche von Veranstaltungen befreundeter Vereine durchgeführt. Die bewährte Veranstaltung für die Senioren musste leider wegen zu geringer Nachfrage erstmalig ausfallen. Aufrgund der in den letzten Jahren leider immer weiter sinkenden Besucherzahlen nachfolgend der Beschluss gefasst, auf diese Veranstaltung in Zukunft völlig zu verzichten.

 

Der Schatzmeister Albrecht Kluge gab sein Amt aus beruflichen Gründen auf, deshalb war eine Neuwahl für diesen Posten erforderlich. Dirk Stoye wurde als neuer Schatzmeister gewählt und in sein Amt eingeführt.