Session 2006/2007

Diese Session begann mit einem Schock für den CCD. Am 17. Oktober 2006 verstarb urplötzlich unser langjähriger geliebter Präsident Karl-Heinz Hartmann.

An dieser Stelle danken wir unserem Kalle für seine langjährige Arbeit im Verein und für seine Verdienste beim Aufbau des Karnevals in und um Halle/Saale. Wir werden Dich nie vergessen.

Als neu gewählter Präsident oder vielmehr Präsidentin fungiert seit dem Dagmar Stoye.

Getreu dem Motto von "Queen": "The Show must go on" , bestritt der Verein am 11. November die Eröffnungsveranstaltung. Für alle am Programm Mitwirkenden war der Auftritt nicht einfach. 

Unter dem Motto: "In Dölau rockt der Märchenwald" ließ der Carnevals Club "Blau-Silber" Dölau seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich zu produzieren.

Nach dem Einmarsch aller Garden, des Elferrats, des Prinzenpaares, der Präsidentin und der Vereinsfahne, verlas das Prinzenpaar die Proklamation der Session 2006/2007 und unser Gastwirt Frank Liebsch richtete ein Grußwort an die Anwesenden. Das Prinzenpaar der diesjährigen Session bildeten Ihre Lieblichkeit Beate II. (Grimm) und seine Tollität Albrecht I. (Kluge).

Der erste Programmpunkt nach dem Eröffnungsprozedere war der Funkentanz unserer Fünkchen. Sie bewiesen ein weiteres Mal, dass aus den ganz Kleinen, ein paar ganz Große werden wollen. Als nächstes versuchte sich Dieter Broda in der Bütt.

Ein Showtanz der mittleren Garde hob die Stimmung wieder. Anschließend spielte das Männerballett den Sketsch: "Eine Gerichtsverhandlung" auf höchstem Niveau. Hier sei Prinz Albrecht hervorgehoben, der immer noch die schönste Frau im Verein ist!

Der darauf folgende Funkentanz unseres jungen Funkenmariechen begeisterte die Zuschauer.

Auch in diesem Jahr weilte das Hallesche Prinzenpaar zu einem Kurzbesuch bei unseren Veranstaltungen.

In einer flammenden Rede wies "Fischi" als Wachtmeister  Bock das Publikum auf die Gefahren des Wintersports hin. Dabei stellte er wieder seine ausgezeichneten schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis. Danach bildete der Funkentanz der mittleren und großen Garde für die Besucher unserer Veranstaltung eine willkommene Abwechslung.

Die "Dölauer Harnack-Hofsänger", noch immer ein Unikat im Halle-Saalkreis-Karneval, auf das wir unheimlich stolz sind, ließen bei Ihrem Auftritt zum wiederholten Male Ihre hervorragende musikalische Ausbildung aufblitzen.

Zu einer unserer Veranstaltung durften wir Moni wieder in der Bütt begrüßen.

Unsere Fünkchen animierten anschließend mit Ihrem Tanz die Anwesenden zum mittanzen. Torsten kam als "Ein geschiedener Ehemann" in die Bütt geklettert und wetterte was das Zeug hielt über die ach so schlechten Frauen - sehr zum Missfallen dieser.

Den darauf folgenden Showtanz der großen Garde mit äußerst anmutigen Posen in kurzen adretten Kostümen kann man nicht beschreiben, den muss man gesehen haben. Ein schönes Schlussbild krönte diesen Auftritt.

Der Höhepunkt des diesjährigen Programms, zumindest nach dem Thema, war das Märchenspiel: Eine tattrige Großmutter, ein dicker Wolf, ein kokettes Rotkappchen, eine blonde Krankenschwester, ein angegrauter Märchenerzähler, ein rücksichtsloser Treckerfahrer und ein wie wild umherspringender Lars vom Mars gaben sich die Ehre.

In der Mini-Playback-Show paddelte neben Roy Black und anderen Showsternchen auch Fischi als Baywatchstar "Mitch" durch die seichten Gewässer des Schlagers.

Ein äußerst graziler Elferratstanz in bunten Kostümen mit beeindruckender Beweglichkeit der Tänzer setzte wie in den letzten Jahren den Schlußpunkt unter das Programm.

Alle Mitwirkenden versammelten sich zum großen Finale und Schlussbild auf dem Saal. Der Gesang des Dölauer Liedes beendete den offiziellen Teil des Abends und der inoffizielle begann in der Bar!

Höhepunkte dieser Session bildeten der Besuch von Veranstaltungen befreundeter Vereine wie Lieskau, Höhnstedt, Schochwitz, Zscherben und Nemsdorf. Ein Jubiläumsumzug in Teutschenthal und der Große Rosenmontagsumzug durch Halle/Saale rundeten eine durchaus erfolgreiche Session 2006/2007 ab.