Session 1998/1999

Die Session wurde am 14.11. mit der Auftaktveranstaltung im Waldhotel eröffnet. Ein "Bundes - Durcheinander" war das Motto aller Veranstaltungen.

Mario der I. und seine Ehefrau Kerstin die I. waren das Prinzenpaar. Mario ist Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr in Dölau. Die Kameraden der Feuerwehr unterstützen den Karnevalsverein seit Jahren, deshalb sollte die Regentschaft in dieser Session ein kleines Dankeschön für die gute Zusammenarbeit sein.

 

In den Verein wurde der Immobilienmakler Willi Radde aufgenommen. Er war neben seiner Mitgliedschaft im Elferrat auch noch für die Sponsoren verantwortlich. Der Präsident nahm ihn gleich beim Wort. Und somit kam neben den zahlreichen finanziellen Mitteln auch ein Auftritt einer Berufsbüttenrednerin aus den alten Bundesländern zu Stande. Radde jun. ist Mitglied in der Kapelle "Die lockeren Stadtmusikanten", welche zur Eröffnungsveranstaltung neben unserer Stammkapelle auftraten.

 

Das Provital-Studio zeigte auch in diesem Jahr eine Darbietung. Die Dance Kids unter der Leitung von Morena Krüger traten leider aus dem Verein aus. Die Leiterin wurde verabschiedet und versprach, wenn Bedarf besteht, jederzeit den CCD zu unterstützen.

 

Neben dem Funkentanz wurden auch zahlreiche Showtänze von beiden Tanzgruppen gezeigt. Die Männer hatten Schwierigkeiten. Einer der Herzbuben, Arnfried Hanschke, stand dem Verein durch Umzug nicht mehr zur Verfügung. Roland Wustlich konnte die Lücke mit großem Erfolg schließen.

 

Bei der Voll-versammlung legte Torsten Barth das Amt des Schriftführers nieder. Auch Volker Stoye als Vizepräsident und seine Frau Dagmar als Schatzmeister stellten ihre Funktionen zur Verfügung. Neuer Vize wurde Stephan Bergmann, neuer Schatzmeister Albrecht Kluge, neuer Schriftführer Rene Wagner.

 

Die Dölauer Karnevalisten waren neben der Sessionseröffnung und dem Rosenmontagsumzug in Halle, noch bei den Jubiläumsumzügen in Höhnstedt, Brachwitz und Zappendorf dabei. Alle Auftritte dienten schon der Vorbereitung der "20-jährigen Jubiläumssession".