Session 1994/1995

Nach der Eröffnung der Session galt es das 15-jährige Bestehen des Clubs vorzubereiten. Erschwert wurde die Vorbereitung durch den Besitzerwechsel und den Umbau der HO-Gaststätte "Cafe Hartmann" zum "Waldhotel". Neuer Besitzer wurde Frank Liebsch. Er konnte als Mitglied gewonnen werden, somit war für die Zukunft das Stammlokal des CCD gesichert. Die Festsitzung zum Jubiläum fand in der Gaststätte "Friedenseiche" in Lieskau statt. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Festumzug in Dölau durchgeführt. In der Zeitung stand: "ein Festumzug von 5 km Länge zog durch den Vorort von Halle". Sicherlich war diese Zahl etwas großzügig gewählt, aber das ist in der Narrenzeit ja so üblich. In den Gaststätten "Knolls Hütte" und "Heideblick" fanden wegen Umbau die weiteren Veranstaltungen statt. Ein Fasching für die Rentner fand ebenfalls in der Gaststätte "Heideblick" statt.

Die Teilnahme an einem Umzug in Beesenstedt und der Umzug am Rosenmontag in Halle beendeten die Session 1995.

 

Die Session stand unter dem Motto:

"Und wieder haben wir es geschafft, dass Dölau mit seinen Narren lacht."

Im Club selbst gab es auch verschiedene Veränderungen. So wurde eine neue Satzung ausgearbeitet. An der Aufstellung waren Karl-Heinz Hartmann, Dieter Schmeil und Stephan Bergmann beteiligt. Das Ziel sollte die Umwandlung des Clubs in einen eingetragenen Verein sein. Der Name des CarnevalsClubs änderte sich in Carnevalsclub ?Blau Silber? Dölau e.V. Die Satzung wurde zur Mitgliedervollversammlung verlesen, von den Anwesenden angenommen und beim Registergericht zum Eintrag angemeldet.

Die Leitung das CCD wurde neu gewählt.

 

Präsident: Karl-Heinz Hartmann
Vizepräsident: Volker Stoye
Geschäftsführer: Dieter Schmeil
Schatzmeister: Dagmar Stoye
Schriftführer: Torsten Barth
Presse u. Werbung: Stephan Bergmann
Requisiten: Renate Wustlich
Mitglied: Rudi Stoye (verantwortlich für den Elferrat)

 

Die Revisionskommission bestand weiterhin aus 3 Mitgliedern